Brandschutztür Augsburg: Wartung, Instandhaltung & Montage

Sie benötigen eine oder mehrere Brandschutztüren in Augsburg und Umgebung?

Die Weiser GmbH Brandschutz & Technik mit Standort Augsburg ist Ihr Partner für die Reparatur, Wartung & Instandhaltung und Montage von Brandschutztüren.

Unser Unternehmen spezialisiert sich seit über 35 Jahren auf den Bereich Brandschutz!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf für eine schnelle und persönliche Beratung. Gerne vor Ort, per Telefon oder per E-Mail.

Kostenlose
Beratung anfordern

Wo werden Brandschutztüren in Augsburg häufig eingesetzt?

Brandschutztüren werden häufig dort eingesetzt, wo die Gefahr für einen Brandfall hoch ist und wo die gesetzliche Regelung es fordert. Grundsätzlich kann man gewerbliche bzw. öffentliche und private Räume unterscheiden.

Gewerblicher & öffentlicher Raum

Die Vergangenheit und der Brandschutz hat gezeigt, dass Gebäude mit einer hohen Besucherfrequenz, mit langen Fluren, Treppenhäusern und Fluchtwegen durch Brandschutztüren abgesichert werden. Zudem werden die Türen für besonders schutzbedürftigen Menschen installiert. Folgende Anwendungsbereiche sind beliebte Einsatzmöglichkeiten für Brandschutztüren:

  • Kindergärten, Schulen & Universitäten
  • Bürogebäude, Banken und Verwaltungsgebäude
  • Krankenhäuser und Altenheime
  • Mehrfamilienhäuser
  • Allgemein bei einer größeren Sanierung

Brandschutztüren verhindern im öffentlichen Bereich zuverlässig den Durchtritt von Rauch und Feuer. Bei einem Brand ist vor allem der Rauch das Gefährliche, welcher in Sekunden aufsteigt und lebensbedrohliche, geruchlose Gase freisetzt.

Eine Brandschutztür, welche einen Rauchschutz gewährleistet, wird allgemein als Rauchschutztür bezeichnet.

Und je nach öffentlichem Raum werden Feststellanlagen gefordert. Diese Türanlagen bzw. korrekt „Türfeststellanlagen (TFA)“ halten Türen offen und sorgen im Brandfall für eine sichere Schließung.

Diese Feststellanlagen sind strengstens geprüft. Die DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) – Richtlinien fordern eine Zulassung und regelmäßige Wartung.

Für Laien im Brandschutz kann es schnell unübersichtlich werden. Kunden stellen uns oft folgende Fragen:

  • Welche Tür ist die richtige?
  • Wie oft benötige ich eine Wartung?
  • Benötige ich weitere Teile, z.B. einen Wandhydranten bzw. andere Löschwassertechnik?

Unser Service-Team beantwortet Ihnen alle Fragen und sorgt für die richtige Lieferung der notwendigen Tür und/oder Feststellanlage und erklärt eventuell weitere, notwendige Schritte. Unser Montage-Team setzt die Brandschutztüren fachgerecht ein. Und natürlich setzen wir die Wartung nach den einschlägigen Regelungen um, damit Sie auf der sicheren Seite sind.

Profitieren Sie von unserem Service aus einer Hand. Ob Lieferung, Montage oder Wartung – wir sind für Sie da! Kontaktieren Sie uns.

Brandschutz für private Haushalte

In Privathaushalten sieht man solche Türen aus Stahl oder Metall oft im Heizkeller, da dieser ein explizit feuerbeständig zu sichernder Raum ist. Diese sollen im Ernstfall das Feuer und den Rauch für eine gewisse Zeit abhalten. In Kombination mit den richtigen Rauchmeldern sind Sie damit erst einmal auf der sicheren Seite.

Verständlicherweise ist in privaten Haushalten die Anforderung höher. Die Tür muss ins Bild passen und der Preis muss angemessen sein. Leider wird diese wichtige Tür oft nur zum Verkauf mit Lieferung angeboten, ohne die fachgerechte Montage. Sollte die falsche Ausführung gewählt worden sein, ist der Rauchschutz, Schallschutz, Feuerschutz und damit die Sicherheit nicht mehr gewährleistet.

Setzen Sie deshalb lieber auf unsere große Auswahl an Brandschutztüren. Gerne beraten wir Sie kostenfrei. Schauen Sie bei uns in Augsburg vorbei oder kontaktieren Sie uns direkt telefonisch oder per Mail. Profitieren Sie von unserem Service aus einer Hand!

Welche Brandschutztüren gibt es?

Brandschutztüren, oft auch als Feuerschutztüren bezeichnet, wurden in Deutschland gemäß DIN 4102-5 gekennzeichnet. Diese wurden in T30, T60, T90, T120 sowie T180 unterteilt. T stand dabei für die Zeitdauer und die Zahl dahinter war die Minutenangabe. Eine Brandschutztür T30 musste somit mindestens 30 Minuten lang die Ausbreitung eines Feuers abhalten. Bei Rauchschutztüren regelte die DIN 18095 die Kriterien. Rauchschutztüren erhielten die Kennzeichnung „RS“. Daraus ergab sich dann „T30-RS“.

Am 28.10.2016 veröffentlichte die Europäische Kommission eine neue DIN-Norm, nämlich die DIN EN 16034, welche Türen, Tore und Fenster behandelte. Die DIN EN 16034 „Türen, Tore und Fenster – Produktnorm, Leistungseigenschaften – Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften“ regelt Feuerschutzabschlüsse seit dem 01.11.2019 europaweit. Allerdings müssen hierfür weitere DIN-Normen beachtet werden.

Wie Sie sehen können, ist es wichtig, die Details und Unterschiede genauestens zu kennen, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Sie benötigen im Ernstfall den richtigen Feuerabschluss! Auf diese Weise gelingt die Flucht in sichere Räume und das Feuer wird abgehalten.

Setzen Sie auf unseren Service in Augsburg und München. Wir beraten Sie gerne kostenfrei. Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns per Mail:

ANSCHRIFT

Zentrale & Hauptlager

Weiser GmbH
Brandschutz & Technik
Jakob-Baumann-Straße 8–10
81249 München

Niederlassung Augsburg

Weiser GmbH
Brandschutz & Technik
Steinerne Furt 60
86167 Augsburg

Niederlassung Penzberg

Weiser GmbH
Brandschutz & Technik
Nonnenwald 11a
82377 Penzberg

Kontakt

Tel Zentrale:
089 81 89 81 59-0

Tel Augsburg:
0821 89 99 64–0

Tel Penzberg:
08856 80 58 24-0

24h Notdienst:
089 81 89 81 59–88
info@weiser.de
www.weiser.de

Öffnungszeiten

Mo.–Do.: 8:00–12:00 Uhr,
13:00–16:00 Uhr

Fr.: 8:00–12:00 Uhr

Infos